logo_gaybrandenburg

Clooney oder Merkel?

-- Angies warme Konkurrenz aus Hollywood --
[Berlin] Droht den “Stones” (Steinmeier und -brück) und Sigmar Gabriel, dem derzeitigen K-Favoriten-Trio der SPD, bei der Bundestagswahl die nächste große Schlappe nach der Horror-Wahl 2009? Obwohl die Kanzlerinnenkandidatinnenfragin sich für die Konkurrenz von der CDU/CSU aber gerade gar nicht stellt und (voraussichtlich) auch erst Ende 2013 wieder gewählt wird, kam vom Comer See in Italien
ungefragt ein neuer Vorschlag, dem wir wohl alle nur zu gern zustimmen würden. So brachte sich Hollywood-Beau und Frauen- und- Männer- Schwarm George Clooney in einem Interview mit der Frauenzeitschrift “Emotion” selbst in´s Rennen, wie Stern.de berichtet. Der 50-Jährige, der bereits mehrfach zum “Sexiest Man Alive” gewählt wurde, erklärte darin: "Ich wollte immer gern eine kleine deutsche Frau sein." Und zwar nicht irgendeine: "Wenn ich mir aussuchen dürfte, welches politische Oberhaupt ich mal spielen will, würde ich Angela Merkel wählen". Die Stimmen aus der Gay-Community hätte der ehemalige Serien-Notarzt (“Emergency Room”) dabei sicher, nachdem er in letzter Zeit immer wieder - teils zum Scherz - geoutet wurde: wie von Schauspieler-Kollege Matt Damon (“Ja, natürlich hat er einen Freund.”), seiner Ex-Freundin Lisa Snowdon („Was George mit seinen Kumpels so macht? Die springen alle zusammen in den Whirlpool - nackt natürlich“), Brad Pitt („Angelina und ich werden erst dann heiraten, wenn auch George seinen Freund heiraten darf“), einem italienischen Model (“George ist schwul. Hier in Italien weiß das jeder”) und dem “People”-Magazin ( „George Clooney ist schwul, schwul, schwul.“). _Martin Bach   {youtube}kMWFvScBVHU{/youtube}