logo_gaybrandenburg

Wenn dich Davids Beule den Job kostet...

[Atlanta (USA)] "Wenn ein Typ wegen David Beckhams H&M-Unterwäschewerbung aufgeregt ist, sollte man ihm richtig eine reinhauen.", twitterte der CNN-Sportkommentator Roland Martin während der Live-Übertragung des US-Football-Pokalfinales - und wurde wegen Homophobie gefeuert. Homoverbände jubeln. Dass David Beckham jedoch nicht nur gern Nagellack aufträgt und - wie seine Frau Victoria einst enthüllte - des öfteren in ihre Damenunterwäsche steigt, enthüllen derzeit zahllose Plakate auch in deutschen Städten. Denn nun steigt er auch noch in ihre Fußstapfen - als Modedesigner. Die Werbung für seine eigene (Herren-)Unterwäsche-Kollektion zeigt den deutlich gealterten aber noch immer attraktiven ersten Metrosexuellen der Welt schwarzweiß, halbnackt und in Modelpose. Ob er seine eigenen Höschen jedoch auch alle nur einmal trägt und sich danach neue kauft, wie er einmal im Interview bekannte und ob die Beule in seinen Shorts tatsächlich künstlich vergrößert wurde, wie eine italienische Moderatorin bereits grapschend anlässlich einer jüngeren Werbe-Kampagne herauszufinden versuchte? Der ehemalige Nationalspieler der englischen Fußball-Nationalmannschaft sorgt weiterhin für Gesprächsstoff. _Martin Bach