logo_gaybrandenburg

Schweisstreibend - Neue Gay-Sauna

[Leipzig] Anfang dieses Monats hat mit der "Blue Moon Sauna" die jüngste Schwulensauna der Region ihre Türen geöffnet. Sie ist somit die zweite in Leipzig, die fünfte in Sachsen und die zehnte in Ostdeutschland. Wie der "Gegenpol" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, laden jeden Dienstag und Freitag Saunen, Wellness-Massagen, Ruhezonen, ein Café, ein Shop und ein Kino explizit schwule Männer ein, den Rest der Woche steht das Haus auch Frauen und Hetero-Paaren offen - für alle, die etwas "bi-neugierig" sind, also durchaus ein gewisser Kick. Montag ist Ruhetag. Der Betreiber Christian Noak hatte zuvor mit der "Regenbogenoase" in Leipzig, der "Blue Moon Sauna" in Dresden und seinen Massage-Angeboten in mehreren sächsischen Städten bereits Erfahrung gesammelt. Mit der "Clubsauna Stargayte" - ehemals Europas größtes Gaybadehaus - hat er jedoch starke Konkurrenz, zudem beschränken sich die Eröffnungs-Werbeaktivitäten im einzigen mitteldeutschen Szenemagazin "Gegenpol" überraschenderweise nur auf das kleinstmögliche Werbeformat. Die Eröffnung wurde bedingt durch Verzögerungen im Bauverlauf mehrfach verschoben. Zuletzt hatte im September 2011 die Männersauna "Boiler" im Berliner Stadtteil Kreuzberg eröffnet, die letzten Sauna-Schließungen erfolgten im Jahr 2009 mit der "Steam" in Berlin und der "Blue Moon Sauna" in Dresden. Für Frauen offene Tage sind bislang ebenfalls aus anderen Saunen bekannt: so z. B. aus der "Vulkan Sauna" in Hannover, der "Dragon Sauna" in Hamburg, der "Stargayte" in Leipzig sowie der "Outside" in Chemnitz. www.bluemoon-sauna.de

Alle Gay-Saunen in Ostdeutschland:

Rostock: Nordic Steam
Berlin: Boiler, Treibhaus Sauna, Apollo Splash Club, Gate Sauna
Zwickau: Thermo Club Sauna
Chemnitz: Clubsauna Outside
Dresden: Man´s Paradise
Leipzig: Clubsauna Stargayte, Blue Moon Sauna

_Martin Bach/GayBrandenburg De