logo_gaybrandenburg

Blasen oder Ballerina?

[Leipzig] Eine Party namens "Pump" zu veranstalten, ist schon sehr schwul. Erstens, weil es tatsächlich eine Gayparty ist und zweitens, weil die Übersetzung aus dem Englischen entweder "(auf)blasen" oder "Ballerinaschuh" (Mehrzahl: Pumps) bedeutet. Vielleicht bedeutet es aber auch einfach, dass man sich Geld pumpen soll, um sich den Eintritt leisten zu können? Wer weiß, die Erwartungen sind jedenfalls noch größer als

die Ankündigungen ("Endlich wieder groß feiern in Mitteldeutschland!"), denn schon seit Jahren gab es neben der "Gayschorre" in Halle/Saale keine wirklichen schwulen Mega-Events mehr in Mitteldeutschland. Die letzte waren die Partys "Sensation Night" und "GayPalast" im Leipziger "VolksPalast", dem heutigen "Pantheon". Die Openingparty steigt am 24.03. (Samstag) im "Städtischen Kaufhaus". Wem der Name des Veranstaltungsortes nichts sagt: unter dem früheren Namen "Buddha Art Gallery" stieg hier bis 2008 bereits die "Gaynight Leipzig", später versuchte die hauseigene Gayparty "Nachts im Kaufhaus" ebenda deren Tradition fortzuführen. Veranstalter sind die "BarGarde" um die Eventveranstalter Mirko Stock und Matthias Krähenbiel, die sich in der lokalen Schwulenparty-Landschaft bereits mit besagter "Gaynight Leipzig", der jährlichen CSD-Abschlussparty "Prideball" und dem "PonyClub" in der "Alten Hauptpost" einen Namen gemacht haben, sowie die Dresdner Event- und Werbeagentur "Cube in Style", die bis 2011 das mitteldeutsche Gaymagazin "Rainbowguide" herausbrachten und seit April 2011 zusammen mit dem Herausgeber des ostdeutschen Szenemagazins "Gegenpol" die Dresdner Schwulenparty "Love Celebration" veranstalten. Mit neun DJs auf vier Tanzflächen, diversen Transen und Video-Performances verspricht die Nacht einiges, also streicht euch den Tag am besten schon mal zartrosa im Kalender an. Derzeit gibt es mit dem "PonyClub", der "Queerparty" (in der "FrauenKultur"), der "Baerenstolz", der "KissKissBangBang" und der "Lumiere bleue" fünf weitere schwule Sausen in der Messestadt, zudem organisiert Dragqueen Mandy Cleenex die Elektroparty "MandyS EX". Die letzten eingestellten Leipziger Gay-Events sind die Partys "Conny´s Funkbusch", "NoNoNo!", "Sensation Night", Operation Grotesk", Nachts im Kaufhaus" und "Vanilla Club". Mehr Information unter www.pump-party.de [_Martin Bach/ GayBrandenburg De]

 


{youtube}f3BeHqY27Vk{/youtube}