logo_gaybrandenburg

Sozialbeigeordnete tauft Potsdamer Lesben- und Schwulenzentrum

Pressemitteilung

Sozialbeigeordnete tauft Potsdamer Lesben- und Schwulenzentrum

Elona Müller-Preinesberger enthüllt in Vertretung des Oberbürgermeisters Schriftzug im Holländischen Viertel

Am kommende Samstag wird die Beigeordnete für Soziales, Jugend, Gesundheit, Ordnung und Umweltschutz das Haus in der Benkertstraße 1 auf den Namen „Louise-Henrietten-Stift“ taufen.

Die Enthüllung des Schriftzug ist Teil des 9. „Queensday“, der Bühnenshow zum Auftakt der Potsdamer CSD-Woche auf dem Tulpenfest.

Die Einweihung findet statt am Samstag, dem 21.04.12, um 15.30 Uhr in der Benkertstraße 1 im Holländischen Viertel, 14467 Potsdam.

Das Haus, in dem sich der bekannte Szene-Treffpunkt „Leander“ befindet, ist seit dem 1.4.12 im Besitz des neuen Eigentümers. Mit dem Eigentumsübergang hat das „Leander“ Mietsicherheit für die nächsten 10 Jahre. 

Außerdem bietet das Haus 6 WG-Zimmer in 2 Wohnungen, die bevorzugt an junge Menschen in Ausbildung vergeben werden. Die Mieten orientieren sich dabei nicht am Mietspiegel, sondern an den aktuell in der Stadt Potsdam gültigen Sätzen für Sozialmieten (KdU). 

Daneben hat zum 1.4.12 das „Bündnis faires Brandenburg“, der Landesverband für Schwule, Lesben, Bisexuelle und Trans*-Menschen, sein Rat-und-Tat-Zentrum in diesem Haus eingerichtet.

Rückfragen dazu an Ralph Zachrau 0177/ 771 76 73


Hintergrundinformation:
Der diesjährige CSD Potsdam findet unter dem Motto statt „Gleichberechtigung für Heterosexuelle – und kein bisschen mehr!“. Vom 20.4. bis zum 29.4.12 finden in der Landeshauptstadt jeden Tag Veranstaltungen statt, in denen die aktuelle Lebenssituation nicht-heterosexueller Menschen sichtbar gemacht und konkrete Forderungen nach Gleichstellung formuliert werden. Das gesa