logo_gaybrandenburg

Trude, Trubel und Trompeten

[Berlin] Der „Bundesvision Song Contest“ von Stefan Raab präsentierte am Freitag in Berlin wieder spannende Künstler, die jeweils ein deutsches Bundesland vertraten. Ziel ist den Organisatoren zufolge die Förderung der deutschsprachigen Musik, weshalb alle Teilnehmer mindestens 50

Prozent ihres Textes auf Deutsch vortragen müssen. Das Saarland trat an mit den Orsons feat. Cro, die in ihrem Song die Lebensgeschichte der transsexuellen Politikerin Monika Strub erzählten und damit den fünften Platz erreichten. Die Silber-Medaille erkämpfte für Sachsen die Frauen-Band Laing, die ihre Musik als „Elektro-Ladypop“ beschreibt und einen Titel der 60er-Jahre-Ikone Trude Herr vortrug, die noch heute zum Stamm-Repertoire vieler Travestie-Ensembles zählt. Den ersten Platz wiederum gewann das Duo Xavas aus Xavier Naidoo und Kool Savas. Diese stehen derzeit im Verdacht, auf ihrem neuen Album in einem Song Schwule mit Mördern und Kinderschändern gleichzusetzen. [Martin Bach]