logo_gaybrandenburg

Arschtritt für einen Homo-Hasser

[Sachsen] Vor kurzem legte die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens ein neues Pfarrdienst-Gesetz fest. Homosexuelle Pfarrer/-innen haben zwar weiterhin keinen Anspruch darauf, dass ihr Partner bei ihnen einziehen darf - außer wenn die Gemeinde zustimmt. Doch wir wären nicht

in Sachsen, wenn die erzkonservative Basis da so einfach mitspielen würde. Laut einer „idea“-Meldung hat die Kirche einen ihrer eifrigsten Homo-Feinde nun deshalb kurzerhand rausgeworfen. Der in der Jugendarbeit tätige Lutz Scheufler aus der Nähe von Zwickau hatte öffentlich erklärt, dass er die Kirchenführung aufgrund ihrer homofreundlichen Politik nicht mehr länger als geistliche Autorität anerkenne. Der Leiter des „Evangelisationsteams Sachsen“ ist jedoch bei der Landeskirche Sachsen angestellt. Nachdem er selbst nach der Suspendierung seine Anschuldigungen nicht zurücknehmen wollte, hat er nun die Kündigung auf dem Tisch, die fristgemäß im März 2013 erfolgt. [Martin Bach]

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4

[Sachsen] Vor kurzem legte die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens ein neues Pfarrdienst-Gesetz fest. Homosexuelle Pfarrer/-innen haben zwar weiterhin keinen Anspruch darauf, dass ihr Partner bei ihnen einziehen darf - außer wenn die Gemeinde zustimmt. Doch wir wären nicht in Sachsen, wenn die erzkonservative Basis da so einfach mitspielen würde. Laut einer „idea“-Meldung hat die Kirche einen ihrer eifrigsten Homo-Feinde nun deshalb kurzerhand rausgeworfen. Der in der Jugendarbeit tätige Lutz Scheufler aus der Nähe von Zwickau hatte öffentlich erklärt, dass er die Kirchenführung aufgrund ihrer homofreundlichen Politik nicht mehr länger als geistliche Autorität anerkenne. Der Leiter des „Evangelisationsteams Sachsen“ ist jedoch bei der Landeskirche Sachsen angestellt. Nachdem er selbst nach der Suspendierung seine Anschuldigungen nicht zurücknehmen wollte, hat er nun die Kündigung auf dem Tisch, die fristgemäß im März 2013 erfolgt. [Martin Bach]