logo_gaybrandenburg

Männer wie wir

Nackte Tatsachen erobern den Landtag - IWWIT erstmals im Parlament

sevagalkin15_FREIsevagalkin26

Sie sind schön. Sie sind stark und selbstbewusst. Sie lieben sich und sie lieben einander. Und manchmal balancieren sie über dem Abgrund. Die Männer auf den Fotos sind „Männer wie wir“.
Drei russische Starfotografen setzen Männer in Szene. Sie werben damit für Respekt gegenüber Schwulen und geben dem Schutz vor HIV Gesichter.

Die russischen Fotografen Alex Bego, Sergei Wassiljew und Seva Galkin, blicken durchs „verliebte Objektiv“ auf die Männer, ganz gleich ob die nun schwul oder hetero, HIV-positiv oder HIV-negativ sind. Damit setzen die Fotografen und die Models ein Zeichen für Offenheit und Respekt – in einem Land, in dem die meisten Schwulen noch versteckt leben. Zum Glück verändert sich das russische Männerbild zurzeit, Toleranz und Vielfalt nehmen zu. „Männer wie wir“ leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Initiiert wurde das Fotoprojekt von der russischen Präventionsorganisation LaSky. ICH WEISS WAS ICH TU – die Kampagne der Deutschen AIDS-Hilfe für Männer, die Sex mit Männern haben – hat die Fotos nach Deutschland geholt. Umgesetzt wurde die Ausstellung durch den Fachbereich Internationales der Deutschen AIDS-Hilfe.

„Männer wie wir“ passt hervorragend zu ICH WEISS WAS ICH TU. Auch in unserer Kampagne geben Männer dem Schutz vor HIV und dem Leben mit dem Virus Gesichter – selbstbewusst, offen und ehrlich. Denn Akzeptanz und Respekt sind eine wichtige Grundlage der HIV-Prävention.

20. April 2010, 15:30 Uhr, Landtag Brandenburg, SPD - Fraktion, Am Havelblick 8, Eintritt frei

Interview mit Vertretern von La Sky - dem russischen HIV/Aids - Präventionsverband