logo_gaybrandenburg

28. / 29. - Gendersender - Workshop

gendersender

 

Ein kostenloser Digital Storytelling Workshop in Potsdam für selbst definierte trans*inter*queere Menschen!

(English here: https://gendersender.wordpress.com/digital-storytelling/)

 

Gefördert von: Asta der Universität Potsdam und vom Bundisministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie Leben!

Meldet euch gerne hier an: https://gendersender.wordpress.com/about/anmeldung/

Workshoptage: 28. & 29. November 2015 von 10:00 – 17:00 Uhr

Workshopleiter_innen: Aila Noeren, Lukas Nicolaisen und Marcus Zilz

Ort: Universität Potsdam/Campus Griebnitzsee in dem großen Hauptgebäude (Haus 6)
S-Bahnhof Griebnitzsee (S7). Der Raum ist barrierefrei für Rolli_fahrerin.

Digital Storytelling ist eine besondere Methode der Kurzfilmproduktion. Gearbeitet wird hauptsächlich mit Fotos und anderen persönlichen Erinnerungsstücken. Die visuelle Darstellung wird durch die eigene Stimme der Filmemacher*innen begleitet. Der Fokus der Produktion liegt auf dem Herausarbeiten autobiographischer Momente/Erinnerungen/ Erlebnisse.

Der Workshop richtet sich an alle Queers, die
1. den stereotypen Vorstellungen von LSBTIQ-Biographien etwas entgegensetzen wollen
2. Lust haben sich künstlerisch mit Aspekten der eigenen Lebensgeschichte auseinanderzusetzen und Teile davon sichtbar und hörbar zu machen.

Im Rahmen des Workshops produziert jede*r Teilnehmer*in einen autobiographischen Kurzfilm.

Für mehr informationen über Workshop: https://gendersender.wordpress.com/digital-storytelling/
Facebook: https://www.facebook.com/events/181772075499158/

Dieser Workshop ist ein Teil der multimediale Workshop-Serie Gender Sender und wird im Rahmen vom Projekt "Trans*Visible: Wissen und Support für Akzeptanz -- gegen Gewalt" des Vereins Trans*Inter*Queer (TrIQ e.V.) angeboten.